This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Der Vulkan in der Spielwelt von Ark: Survvial Evolved steht kurz vor dem Ausbruch. Lavaströme werden mit neuestem Update von den Entwicklern markierte Gebiete verwüsten. Mit dem Update kommt die Tek Cave.

    Der Vulkan in der Spielwelt von Ark: Survival Evolved steht kurz vor dem Ausbruch. Dieser Ausbruch wird allerdings kein klassischer Ausbruch. Wie der Lead Designer vom Studio Wildcard Jeremy Stieglitz der Seite kotaku.com erzählte, werden mit dem neuesten, am 3. Mai auf PC erscheinenden Update V257 Lavaströme auftreten, die bestimmte Bereiche der Map verwüsten werden.

    Schon jetzt sind einige Bereiche des Spiels markiert, in denen das Land verwüstet wird. Den Spielern wird geraten, sich in diesen markierten Bereichen nicht anzusiedeln.
    In diesem Gebiet werden nach dem Ausbruch wesentlich mehr Gefahren auf euch lauern. Doch es lohnt sich, diese Gefahren in Kauf zu nehmen, auf der Suche nach Rohstoffen. Denn dieses Gebiet wird weiterhin das beste Ziel sein, um Metall zu farmen.


    Die eigentliche Idee, den Vulkan immer wieder richtig ausbrechen zu lassen, hat Studio Wildcard vorerst verworfen. Dies würde einfach zuviel Aufwand bedeuten und zu viele Probleme im Gameplay mit sich bringen.

    Nach dem Ausbruch ensteht dann die Tek Cave im Krater des Vulkans. Diese Höhle wird dann das bisher schwerste Dungeon werden, das nur Spieler spielen können, die das Spiel weitestgehend abgeschlossen haben und über ein höheres Level mit mehr Engrams verfügen.

    Dieses Update wird später auch auf den Konsolen veröffentlicht werden. Wann das geschieht ist allerdings noch nicht bekannt.


    Falls ihr nun Lust bekommen habt, mal mit uns das Spiel zu spielen, könnt ihr euch hier über unsere Server informieren.

Comments 0

No comments yet.