This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ubisoft hat angekündigt, dass die nächsten Operators und die neue Map nicht wie geplant im Mai dem Spiel hinzugefügt werden. Stattdessen kündigen sie mit Operation Health an, sich auf die Verbesserung der Kerninhalte zu konzentrieren.
    Eigentlich hätten im Drei-Monats-Rythmus im Mai die neuen Operator der Hong Kong Spezialeinheit SDU in Rainbow Six: Siege integriert werden sollen. Nun hat Ubisoft jedoch angekündigt, mit dem Release neuer Operator und neuer Maps erstmal auszusetzen. Dafür wollen sie sich mit der angekündigten Operation Health der Verbesserung der Kerninhalte des Spiels widmen.

    Die Operation Health läuft in den nächsten 3 Monaten, angefangen im Mai.

    Im ersten Schritt im Mai sollen technische Verbesserungen stattfinden. Es soll die "Ein-Schritt-Spielersuche" eingeführt werden, die einen "vereinfachten und schnelleren Ablauf" in der Spielersuche bringen soll. "100% serverbasierte Features" sollen ein "dediziertes Sprach- und Gruppensystem" bringen. Und als drittes will Ubisoft schnellere Server bieten, die eine verbesserte Trefferkennung durch eine höhere Tickrate zur Folge haben sollen.


    Im zweiten Schritt soll im Juni ein "neuer Umsetzungsprozess für neue Inhalte" implementiert werden. Dieser beinhaltet eine "3-Schritte-Bereitstellung der neuen Technik-Features". Das bedeutet, dass neue Inhalte erst auf Testservern getestet werden, die nach erfolgreicher Erprobung dann erst auf PC und danach auf den Konsolen veröffentlicht werden. Außerdem wird es zukünftig einen "Ein-Aus-Schalter" geben, der die Möglichkeit bieten soll, notfalls schneller zu vorherigen Systemständen zurückkehren zu können.

    Im dritten Schritt sollen im Juli die am häufigsten von der Community gemeldeten Fehler im Sinne der Effizienz in mehreren Schritten korrigiert werden.


    Die nächsten neuen Operators der Spezialeinheit SDU aus Hong Kong werden dann, zusammen mit der neuen Map, erst nach der Operation Health im August erscheinen. Laut Ubisofts neuer Roadmap dann zusammen mit dem ersten Operator der polnischen Spezialeinheit GROM, die eh laut der vorigen Roadmap im August erscheinen sollten.

    Der zweite GROM-Operator wird dann erst im November mit den Operators der südkoreanischen 707th Special Missions Battalion veröffentlicht werden.


    Wenn ihr noch genauere Infos zur Operation Health bekommen wollt, hat Ubisoft ein Q&A veröffentlicht, in dem sie vermeintlich aufkommende Fragen schon vorab beantworten.

    Es bleibt nun abzuwarten, ob die Spieler Verständnis für die Änderung der Roadmap aufbringen können. Schließlich haben einige für den von Ubisoft angebotenen Year 2 Pass gutes Geld bezahlt. Ob sie sich damit zufrieden geben werden, dass sie die neuen Operators ja bekommen, nur etwas später?

    Was haltet ihr von dieser Änderung? Schreibt es uns in den Kommentaren zur News oder auch gerne in unserem Forum zum Spiel.

    Wir werden euch bei weiteren Neuigkeiten zu Rainbow Six: Siege auf dem Laufenden halten.

    Stay tuned!

Comments 1

  • Dobermann -

    Ich finde es übrigens für den A... llerwertesten, dass der Release der Operator verschoben wird! Wir haben gestern 3 Stunden gespielt und es lief flüssig! Was wollen die großartig ändern? Das was noch zu verbessern ist, hätten sie ruhig nebenbei machen können! Und wenn sie das nicht können, sollen sie Leute einstellen, die das können. Geld haben sie ja wohl genug! Mann, Mann, Mann!

    • Klofish -

      Bin auch nicht begeistert. Allerdings finde ich es vernünftig endlich die Tickrates und ServerSettings anzupassen. Gerade im Competitive ist die "Peekers Advantage" einfach zu mächtig. Bei 3Speed Operatoren mit kleiner Hitbox ist es unmöglich, jemanden der zuerst peekt zu countern. Aber eine ganze Season? Das ist echt übel. Sehe gerade, dass die im August dann quasi 4 Operator bringen wollen. Bin mal gespannt ob Ubi das gebalanced kriegt

    • Dobermann -

      Nein, im August 3 und im November noch 3 Operator.