This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Das postapokalyptische New York, die Spielwelt von The Division, befindet sich im Qualitätsumbruch. Die Entwickler haben einige Änderungen bereits angekündigt, doch nun gehen sie einen Schritt weiter. Und legen das Schicksal des Spiels in die Hände der PC-Spieler.
    Monate nach dem Hype um The Division, Ubisofts erfolgreichste neue Marke überhaupt, die ernüchternde Erkenntnis einiger Entwickler im sogenannten State of the Game-Stream: "Wir spielen dasselbe Spiel wie ihr, wir sehen die Probleme". Probleme gibt es im verschneiten, fast menschenleeren New York, der Spielwelt von The Division, tatsächlich zu Hauf; und damit sind nicht rutschige Straßen oder blutige Bandenkriege gemeint. Sondern kleinere und größere Baustellen, die letztlich den Spielspaß trüben. Dass die Entwickler jedoch emsig an den verschiedensten Fehlerquellen arbeiten und alles daran setzen, die Spielerfahrung für alle angenehmer zu machen, haben wir bereits berichtet.

    PC-Spieler können kommende Updates vorab testen
    Doch nun gehen die Macher von The Division noch einen Schritt weiter. In Kürze fahren die Mannen und Frauen des schwedischen Entwicklerstudios Massive Entertainment einen Public Test Server (PTS), einen öffentlichen Testserver, hoch. Auf diesem können PC-Spieler die Inhalte kommender Updates ausprobieren, Feedback geben und so die Qualität weiterer Patches in Zusammenarbeit mit den Entwicklern verbessern. Zwar werden aller Voraussicht nach auch PS4- und Xbox One-Spieler von den fertigen Updates profitieren, ob und wie diese aber an der Entwicklung teilhaben können, ist bislang unklar.
    Sources

Comments 0

No comments yet.