This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die neuen, für Ende August angekündigten, Operator wurden mit Bildern und Beschreibungen zu ihren Gadgets geleakt. Wie schon bekannt, werden zwei Operator der SDU sowie ein Operator der polnischen GROM ins Spiel integriert.
    In Rainbow Six Siege läuft mit Operation Health momentan noch die Season 2 des Year 2. Wie wir berichteten, hatte Ubisoft den eigentlichen Plan für Season 2, zwei neue Operator der Hong Kong Spezialeinheit SDU plus einer neuen Map ins Spiel zu integrieren, verworfen. Stattdessen kam die Operation Health, mit der Fehler im Spiel ausgemerzt und das Spielerlebnis optimiert werden sollten. Gleichzeitig gaben sie mit der Roadmap bekannt, dass die für Season 2 geplanten Operator in Season 3 kommen werden, zusammen mit einem der ursprünglich folgend geplanten Operator der polnischen Spezialeinheit GROM.


    Nun neigt sich die Operation Health dem Ende entgegen. Ubisoft hat mittlerweile unter anderem mit einem Video bekannt gegeben, dass sie auf der diesjährigen Gamescom am 25. und 26. August die neue Season vorstellen werden. Sie wird den Namen Operation Blood Orchid tragen und am 29. August beginnen.




    Zudem hat Ubisoft auch schon eine taktische Whiteboard-Abbildung der kommenden Map veröffentlicht. Die Map ist in einem Freizeitpark in Hong Kong verortet.


    Soviel zum bereits bekannten...


    Nun sind im Netz vorab schon massive Leaks mit Informationen und Bildern zu den neuen Operator aufgetaucht, die ja eigentlich erst auf der Gamescom veröffentlicht werden sollten.

    Ying heißt der neue weibliche Operator der Spezialeinheit SDU aus Hong Kong. Ihr Gadget mit dem Codenamen Candela ist ein Bündel Blendgranaten. Diese lassen sich nicht nur wie eine normale Granate benutzen, sondern auch an Wänden platzieren. Tatsächlich werden somit quasi Fallen gegen Verteidiger eingesetzt.




    Ihr Gegenspieler aus der SDU heißt Lesion. Dieser Operator hat als Gadget wohl auf dem Boden platzierbare, mit Gift versehene Stacheln. Angreifende Feinde, die auf diese Stacheln treten, werden durch das Gift Schaden erleiden und eine gewisse Zeitspanne nur verlangsamt agieren können. Damit diese Fallen nicht so schnell entdeckt werden, sollen sie wohl mit einer Art Tarntechnik ausgestattet sein.




    Mit Ela von der polnischen GROM erwartet uns dann noch eine Verteidigerin, die sogenannte Grzmot Minen mitbringt. Diese Minen verursachen bei Gegnern, die sich in der Nähe der Detonation aufhalten, Gehirnerschütterungen, die ähnliche Effekte verursachen wie die schwebende Drohne Yokai des japanischen Operators Echo.



    Alle diese Informationen sind natürlich ohne Gewähr. Uns ist die Quelle der Leaks nicht bekannt, darum sind die Informationen mit Vorsicht zu genießen. Jedoch scheinen die Bilder sehr authentisch und wir wollten euch diese Informationen deshalb nicht vorenthalten.

    Wir werden euch natürlich informieren, sobald es handfesteres zu berichten gibt.

    Stay tuned!

    P.S.: Und falls ihr eine Meinung habt und diese äußern wollt, würden wir uns freuen, wenn ihr das in unserem Foren-Thread zum Spiel machen würdet.

News Updates 1

Comments 0

No comments yet.