This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die neue Version von Liberation ist nun, nach etwa 3 Monaten Arbeit, veröffentlicht worden. Diese Version steht im Zeichen der "Laws of War", passend zum kürzlich veröffentlichten ArmA 3 DLC. Außerdem kam heute auch der nötige Hotfix für zwei kritischere Bugs heraus.


    Ganz im Sinne des kürzlich veröffentlichten ArmA 3 DLCs "Laws of War" bringt die neue Version von KP Liberation eine neue Größe mit in das Spielerlebnis: Die zivile Reputation.

    Dieser Wert, welcher von -100% bis 100% reicht, bereichert das Spielerlebnis mit einer dynamisch reagierenden Zivilbevölkerung. War es vorher nur schmuckes Beiwerk, dass Zivilisten in Städten herumrannten und zivile Fahrzeuge über die Straßen fuhren, ist dies nun zu einem wichtigen Faktor geworden. Denn die Zivilbevölkerung reagiert nun dynamisch auf eure Taten während eurer Befreiungskampagne. Erlebt, wie die Bevölkerung selbst zu den Waffen greift, um euch entweder in euren Bemühungen zu unterstützen oder sich gar gegen euch zu stellen, da ihr zu unbedacht handelt oder die Bevölkerung nicht schützt.

    Diese Spielmechanik ist nun in einem Grundgerüst implementiert und bereits voll funktionsfähig. Allerdings auch so aufgebaut, dass in den kommenden Patches für die Verison 0.96 einige Erweiterungen für diese Mechanik vorgesehen sind. Es sind mehr Interaktionsmöglichkeiten mit der Bevölkerung und den sich bildenen Guerillagruppierungen geplant. Erhofft wird sich davon, dass am Ende der Patches für die aktuelle Version ein deutlich immersiveres und runderes Spielerlebnis angeboten werden kann, welches die Komplexität einer solchen Operation noch einmal deutlich anhebt, ohne dabei den eigentlichen Fokus der Mission in den Hintergrund geraten zu lassen.

    Eine kurze Übersicht der neu hinzugefügten Kernelemente der neuen Version:
    • Zivile Reputation
      Dieser Wert wird beeinflusst von eurem Verhalten während eurer Befreiungsoperation. Das Töten von Zivilisten, Zerstören ihrer Gebäude oder Beschlagnahmen ihrer Fahrzeuge wird die Reputation der Spieler deutlich negativ beeinflussen. Während die Befreiung von Städten ohne Kollateralschäden oder das Versorgen von verletzten Zivilisten nach Kampfhandlungen die Reputation steigen lässt. Diese Mechanik ist so ausgelegt, dass der Verlust der Reputation recht einfach geschehen kann, während die Steigerung und Erhalt der Reputation schwieriger zu erreichen ist. Dies soll Spieler dazu anregen, deutlich besonnener und vorsichtiger im urbanen Gelände zu agieren.
    • Informationsgewinnung durch Zivilisten
      Ist die Meinung der Bevölkerung euch gegenüber im positiven Bereich, so könntet ihr auf Informanten der Zivilisten hingewiesen werden, welche etwas gesehen haben und es für vorteilhaft halten, es den Befreiungskräften mitzuteilen, anstatt es für sich zu behalten. Holt den Informanten in einer der Städte ab und eskortiert ihn zu einer eurer FOBs. Die so gewonnenen Informationen können genutzt werden, um Nebenmissionen zu starten und somit Vorteile gegenüber den feindlichen Kräfte zu erlangen. Es kann auch der seltene Fall auftreten, dass der Informant den Aufenthaltsort eines hochrangigen Offiziers kennt und euch mitteilt. In dem Fall gilt es schnell zu handeln, denn der Offizier wird sicher nur eine sehr kurze Zeit an dem bekannten Standort verweilen. Schaltet ihr ihn aus, so bremst dies deutlich die aktuellen Vorhaben des Gegners.
    • Der Widerstand regt sich
      Während eurer Operation wird sich eine Widerstandsgruppe formieren. Anfänglich noch einfache Zivilisten mit gefundenen Waffen, kann diese Gruppierung nach und nach an Stärke gewinnen. Entweder mit dem Erfahrungsgewinn durch die Beteiligung an Kämpfen oder gar durch Überfälle auf Spieler oder deren Logistikrouten. Es hängt dabei von der Reputation der Spieler ab, ob der Widerstand die Bemühungen der Blufor Kräfte als vorteilhaft oder nachteilig für die Region einstuft. Dementsprechend könnten sie sich als eure Verbündeten herausstellen, oder euch aber das Leben schwer machen. Seid in jedem Fall auf der Hut.
    • Asymmetrische Kriegsführung
      Vor allem wenn ihr die Bevölkerung gegen euch aufbringt, so wird diese versuchen euch irgendwie zu behindern. Seien es Hinterhalte in Städten, das Legen von improvisierten Sprengladungen oder die Behinderung eurer Logistik im eigenen Gebiet. Gerade dieser Spielaspekt soll durch kommende Patches noch ein wenig mehr Tiefe erhalten.
    • Unabhängige Auswahl der Fraktionen für Blufor, Opfor, Widerstand und der Zivilisten
      Gab es vorher noch sogenannte "Presets", welche komplett alle vier Seiten abgedeckt hat, ist dieses System nun aufgespaltet worden. Das bedeutet, dass es sogenannte Presets nun individuell für jede der Seiten gibt. Ihr wollt mit der US Armee nicht gegen die Russen sondern CSAT spielen, dabei die Tanoa Widerstandskämpfer sehen und die Zivilisten sollen eher osteuropäisch daherkommen? Dies ist nun kein Problem mehr, denn jede Seite kann ganz individuell und unabhängig von den anderen in der Konfigurationsdatei festgelegt werden. Vorher wäre für jede Kombination eine komplette neue Preset Datei notwendig gewesen, was einfach nicht sehr nutzerfreundlich war. Also macht euer Spiel nun noch einfacher ganz individuell.
    • Optimierungen und Fehlerbehebungen
      Vor allem durch das Feedback aus der Community konnten einige Aspekte angepasst und optimiert werden. Weiterhin wurde wieder ein Teil des Codes verbessert, auch wenn eine allgemeine Codeoptimierung noch keinen Schwerpunkt in der aktuellen Entwicklungsphase darstellt. Und natürlich wurden einige Fehler, welche allerdings nicht wirklich spielstörend waren, nun behoben, um ein runderes und performanteres Spielerlebnis zu ermöglichen. Dieser laufende Prozess ist aber natürlich noch nicht abgeschlossen. Eine komplette Überholung und schwerpunktmäßige Optimierung des kompletten Missionscodes ist allerdings auch erst zum sogenannten "Feature complete" Status (wenn alle Kernelemente implementiert sind) vorgesehen. Sprich vermutlich als letzte Etappe vor einem 1.0 release.
    • Stellschrauben und Debug Meldungen
      Wie bisher auch sind für alle neuen Features entsprechende Konfigurationsmöglichkeiten eingeräumt worden, so dass Spieler weiterhin ganz nach ihren eigenen Vorstellungen Anpassungen vornehmen können. Und alles ohne wirkliche Erfahrung in Programmieren oder dergleichen. Für bessere Fehlerbehebung von eventuell aufkommenden Merkwürdigkeiten, wurde auch noch an den Möglichkeiten gedreht, sich "Debug Meldungen" zu spezifischen Modulen (z.B. das spawnen der Gegner, die Logistik und Produktion, die Zivile Reputationsentwicklung, etc.) ganz individuell im Serverlog anzeigen zu lassen. Dies erleichtert vor allem die Problembehebung seitens der Entwickler.
    Ein komplettes Changelog zur aktuellen Version:
    Display Spoiler

    • Hinzugefügt: BI Support System Funktionalität (Icons links und Anforderung per Funk etc.) (momentan deaktiviert, wegen MP Problemen)
      • Hinzugefügt: Parameter für den Zugang zum Support System -> Deaktiviert, Kommandant, Whitelist, Jeder
      • Hinzugefügt: BI Artillerie Support für Artilleriefahrzeuge und Mörser (wenn mit Besatzung gebaut oder nachträglich AI befohlen wird dort als Besatzung einzusteigen)
      • Hinzugefügt: Spieler können Artilleryunterstützung von anderen Spielern anfordern (generiert einen wählbaren Auftrag)
    • Hinzugefügt: Zivile Reputation.
      • Hinzugefügt: Konfigurationsvariablen für die zivile Reputation.
      • Hinzugefügt: Strafe für das Töten von Zivilisten.
      • Hinzugefügt: Strafe für das Töten von verbündeten Widerstandskämpfern.
      • Hinzugefügt: Strafe für das Stehlen von zivilen Fahrzeugen.
      • Hinzugefügt: Strafe für zerstörte/beschädigte zivile Gebäude. (Berechnung nach Eroberung eines Sektors)
      • Hinzugefügt: Missionsparameter zur Auswahl, ob die Gebäudestrafe für beschädigte oder nur komplett zerstörte Gebäude angewandt wird.
      • Hinzugefügt: Reputationsgewinn für eroberte Sektoren.
      • Hinzugefügt: Nach der Eroberung eines Sektors besteht die Chance verwundete Zivilisten zu finden. Reputationsgewinn, wenn man sie versorgt.
    • Hinzugefügt: Ziviler Informant
      • Hinzugefügt: Zivile Infomanten spawnen in eroberten Sektoren, wenn das Ansehen bei der Bevölkerung hoch genug ist. (Selteneres Event)
      • Hinzugefügt: Wird der Informant zur FOB eskortiert, wird etwas Intel gewonnen
      • Hinzugefügt: Es besteht die Chance, dass der zivile Informant eine zeitlich begrenzte Möglichkeit aktiviert, einen feindlichen Offizier zu töten.
    • Hinzugefügt: Asymmetrische Bedrohungen.
      • Hinzugefügt: Möglichkeit, dass IEDs in bereits eroberten Sektoren gelegt werden, wenn die Spieler eine schlechte Reputation bei den Zivilisten haben.
      • Hinzugefügt: Logistikkonvois können von Guerillakräften überfallen werden.
      • Hinzugefügt: Wert für die Stärke der Guerillakräfte. Dieser wird durch Events, welche mit Guerillaaktivitäten verbunden sind, beeinflusst.
      • Hinzugefügt: Arrays für die Guerillakräfte in den Presetdateien.
      • Hinzugefügt: Dynamisches Loadout für die Guerilla Einheiten. Skalierend mit ihrem Stärkewert.
      • Hinzugefügt: Chance, dass Guerillakräfte sich einem Kampf um einen Sektor als Freund oder Feind anschließen. (Reputationsabhängig)
      • Hinzugefügt: Chance, dass Guerillakräfte einen Hinterhalt in bereits eroberten Sektoren legen. (Zusätzlich zu IEDs)
    • Hinzugefügt: Chinesische Lokalisation. Danke an nercon
    • Hinzugefügt: Automatisches Server Restart Script für dedizierte Server. Danke an k4s0
    • Hinzugefügt: Debug Nachrichten Einstellungen für spezifische Missionsfunktionen in den Missionsparametern.
    • Hinzugefügt: Fabrik Kartenmarkierungen zeigen nun, welche Produktionseinrichtungen an der Fabrik verfügbar sind.
    • Hinzugefügt: Laws of War Zivilisten.
    • Hinzugefügt: Laws of War UAV Rucksäcke zur Blacklist.
    • Hinzugefügt: Laws of War AL-6 Pelican Frachtdrohne.
    • Hinzugefügt: Einige der neuen RHS Fahrzeuge.
    • Hinzugefügt: Türkische Lokalisation. Danke an Carbneth
    • Hinzugefügt: Parameter für einen Cooldown für die Benutzung von mobilen Respawns.
    • Entfernt: Skill Änderungen der KI durch ein Liberation Skript, da die BI Skripte dafür mittlerweile ausreichend sind bezüglich Wunden, Unterdrückung, etc.
    • Entfernt: Skript welches Fahrzeuge der "Konvoi Überfall" Sekundärmission explodieren lassen konnte.
    • Entfernt: Alte Debug Nachrichten.
    • Aktualisiert: Englische inGame Tutorial Texte im Stringtable. Danke an FatRefrigerator
    • Optimiert: Terrainausrichtung von Gebäuden bleibt gleich beim wiederholten bauen von Geäbuden (z.B. bei Mauern nützlich). Danke an veteran29
    • Optimiert: Einige kleinere interne Umsortierungen der UI Definitionen.
    • Optimiert: Extended Options Menü kann nun lokalisiert werden. Danke an nercon
    • Optimiert: Hervorhebungsfarbe in dem Produktionsdialog von grün auf blau geändert, um Missverständnisse zu vermeiden.
    • Optimiert: Ressourcenmengen jeder FOB oder Produktionsstätte wird nun auch im Dropdown Menü des Logistikdialogs angezeigt. (Nachschub/Munition/Kraftstoff)
    • Optimiert: Anzahl der Logistikgruppen kann nun 26 übersteigen. War vorher durch das Alphabet begrenzt.
    • Optimiert: Übernommene feindliche Fahrzeuge werden nun dem Zeus Interface des Commanders hinzugefügt.
    • Optimiert: Städte produzieren keine Ressourcen mehr.
    • Optimiert: Die Anzahl der IEDs in Sektoren ist nun abhängig von der zivilen Reputation.
    • Optimiert: Korrekturen in einigen Strings des Stringtables.
    • Optimiert: Fabriken besitzen nun nicht mehr sofort alle Produktionseinrichtungen. Beim Kampagnenstart wird für jede Fabrik die initiale Einrichtung festgelegt.
    • Optimiert: Alle veralteten BIS_fnc_selectRandom Funktionen mit dem Enginebefehl selectRandom ersetzt.
    • Optimiert: Das Serverlog enthält nun auch die Performancestatistiken der verbundenen Clients. (Spieler und HCs)
    • Optimiert: Preset System aufgeteilt in voneinander unabhängige Blufor, Opfor, Resistance und Civilian presets. Danke an @Applejakerie
    • Optimiert: Städte, Hauptstädte und Fabriken werden nun grundsätzlich von militärischen Schutztruppen bewacht. Bei höherer feindlicher Aggressivität, werden die Schutztruppen durch reguläre Soldaten ersetzt.
    • Optimiert: Im Baumenü fehlten ein paar statische Waffensysteme.
    • Optimiert: Beschlagnahmte zivile Fahrzeuge werden nun an einer FOB gespeichert.
    • Optimiert: Einige Codeoptimierungen und Formatanpassungen.
    • Fixed: Dem Spieler wurden individuelle Rückstoß- und Zielkoeffizienten zugewiesen durch ein Liberation Script.
    • Fixed: Sehr seltener Scriptfehler, wenn man nach dem joinen der Mission direkt per Esc das Spawnmenü geschlossen hat.
    • Fixed: Spieler konnten mehrere FOBs bereitstellen, wenn sie schnell genug die Aktion am gleichen FOB Container auswählten.
    • Fixed: Es war möglich Mörser in der Bauvorschau zu demontieren.
    • Fixed: Fahrzeuge als Bauvorschau konnten als Fahrzeuge gespeichert werden, wenn man direkt nach Bauabbruch die Mission beendete.
    • Fixed: Kleinere Probleme durch das vorherige Standardverhalten "Feuer halten" bei freundlichen KI Einheiten.
    • Fixed: Einige eigene Infanterieeinheiten wurden nicht gespeichert.
    • Fixed: Fallschirmspringer wurden manchmal mit einem Angriffs- anstatt eines Transporthelikopters gespawnt.
    • Fixed: Rettungshelikopterlandeplatz blockierte das Bauen in seiner Umgebung.
    • Fixed: MPKill Eventhandler Problem, wenn ACE genutzt wird.
    • Fixed: Die Zuteilung eines LKWs zu einer Logistikgruppe im Logistikmenü führte zu einem kleinen, nicht spielrelevanten, Fehler, wenn auf einem dedizierten Server gespielt wurde.
    • Fixed: Man konnte nicht unter Stromleitungen bauen.
    • Fixed: Items im Rucksack wurden nicht vom "Arsenal Blacklist Crawler" durchsucht.

    Habt ihr Lust auf die Mission bekommen? Dann könnt ihr sie entweder über den Workshop oder über GitHub herunterladen. Gerade letzteres ist deutlich empfohlen, wenn ihr die Mission auf einem Server laufen lassen oder in irgendeiner Form anpassen möchtet.

    Hier die Links:
    Möchtet ihr diese Mission mit uns zusammen bestreiten? Auch kein Problem, wir sind Neuzugängen gegenüber immer aufgeschlossen eingestellt und du musst kein Profi in ArmA sein, auch wenn wir unsere Einstellungen und Modauswahl schon so wählen, dass es ein anspruchsvoller Kompromiss zwischen hohen Realismusgrad, dem allgemeinen Spielspaß und Zugänglichkeit für Neuzugänge darstellt. Melde dich einfach für eines unserer wöchentlichen ArmA 3 Liberation Events im Kalender an.


    15.10.2017

Comments 0

No comments yet.